Tätigkeiten

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über die angebotenen Dienstleistungen.

 

Erlebnispädagogik

für Schulen und Jugendgruppen, Freunde und Familien

Hierbei steht das erlebte Lernen im Vordergrund. Übungen und Aktivitäten werden metaphorisch eingesetzt, um einen Effekt auf den Alltag zu erzielen.

Die wichtigsten Inhalte sind Gruppendynamik, Teamentwicklung, Kommunikation, Bewegung, Sozialkompetenz, Stärkung der Klassengemeinschaft, kritisches Auseinandersetzen mit sich selbst und der Umwelt, schöpferisches Tun, sehen, erleben und verstehen.

 

Bergwanderführungen

bieten einen interessanten und abwechslungsreichen Aufenthalt in den Bergen in einem sicheren Rahmen.

Die Wanderungen gestalten sich ganz nach den Kunden.

Hierbei wird auf Kondition und körperliche Verfassung, Tourenwünsche und Erwartungen eingegangen und die Route dementsprechend geplant.

Die Schwerpunkte liegen auf der Bewegung und der körperlichen Leistungsfähigkeit, sowie auf dem Natur-und Erfolgserlebnis.

Wanderungen, anspruchsvolle Wanderungen, Wanderungen zu einem Thema, Schneeschuhtouren, Erlebniswanderungen (mit Elementen der Erlebnispädagogik) und auch die Vermittlung des Wissens über Tourenplanung, Wetter, Verhalten in der Natur und Sicherheit, stellen in diesem Bereich das Angebot dar.

 

Kletterkurse

Bei diesen wird Wissen über den Sport Klettern vermittelt und das Klettern selbst erlernt.

Gearbeitet wird hier einerseits an der körperlichen Leistung der Kinder und Jugendlichen, sowie an Bewegungsabläufen. Außerdem wird der sichere Umgang mit der Technik (Seil, Sicherungsgeräte, Schutz durch Helme, Karabiner und weiteres Equipment) erlernt, ebenso wie Partnercheck und das Verhalten am Fels und in der Wand.

Die Einheiten werden so gestaltet, dass ein Fortschritt erkennbar ist.

Kurse werden sowohl in der Halle, als auch am Felsen angeboten.

 

Hochseilgarten

bietet eine Kombination aus Abenteuer und Gruppendynamik, Kommunikation und Teamentwicklung.

Die Schulklassen, Jugendgruppen, Gruppen oder Firmen bewältigen zusammen ein Objekt / Hindernis, indem eine gewisse Anzahl an Teilnehmern klettert und der Rest die Kletternden sichert. Der Trainer ist für die Sicherheit verantwortlich und motiviert das Team, um zu einem gemeinsamen Erfolg kommen.

 

Niedere Seilbauten

sind Seilaufbauten in Absprunghöhe, genau genommen auf Hüfthöhe des/der kleinsten Teilnehmers/in.
Durch diese bringt man Herausforderungen näher an den Boden und die Hemmschwelle, um sich diesen zu stellen, sinkt.

Die Seilbauten bestehen meistens aus Slacklines oder Statikseilen,
welche mobil aufgebaut werden können.

Diese Elemente dienen zum Teambuilding, zur Selbsterfahrung,
und sind ein Abenteuer für Groß und Klein.


Startseite